Infos und Fotos aktueller Inszenierungen - mit Fokus auf Musicals in Deutschland und Theater in Berlin

Fotos & Spielpläne - Musical & Bühnen

Spielorte für das Musical "Hinterm Horizont" - Spielpläne und Tickets

Hamburg Stage Operettenhaus 21.09. - 29.10.2017

Hinterm Horizont - XXL zum Musical


Musical "Hinterm Horizont" seit Januar 2011 in Berlin

Theater am Potsdamer Platz ist Spielstätte des ersten Musicals von Udo Lindenberg

Das Musical "Hinterm Horizont" feierte am 13. Januar 2011 auf die Bühne des Theaters am Potsdamer Platz in Berlin seine Welturaufführung. Die Regie führt der Intendant Ulrich Waller, das Buch stammt aus der Feder des Berliner Erfolgsautors Thomas Brussig ("Sonnenallee").

Ausstellungsbesuch mit Udo Lindenberg im Schloss Neuhardenberg

Das Ensemble von Hinterm Horizont besuchte am 14. Mai 2011 die Udo Lindenberg Ausstellung im brandenburgischen Neuhardenberg. Ein kleiner Bericht und Fotos vom Konzert mit Climelight und Udo mit Josphin und Serkan unter Besuch der Ausstellung.

Aktuelle Fotos von Hinterm Horizont

Josephin Busch und Serkan Kaya in Hinterm Horizont
Jessy (Josephin Busch) und Udo (Serkan Kaya) treffen sich im Oktober 1983 in Ostberlin - unter Beobachtung der Stasi, Foto: Brinkhoff/Mögenburg

Was erwartet die Zuschauer beim Musical "Hinterm Horizont" in Berlin? Serkan Kaya hat es auf den Punkt gebracht: "Das ist Geschichtsunterricht mit geiler Musik."

Erzählt wird die fiktive Geschichte der Jessy, dem Mädchen aus Ostberlin, dass sich 1983 beim Konzert im Palast der Republik in Udo verliebt und vier Jahre später in Moskau, während ihres zweiten Treffens, von ihm schwanger wird. Nach der Grenzöffnung erfährt Udo, wie die Stasi dem Mädchen zugesetzt hat.

Szenenfoto aus Hinterm Horizont in Berlin
Straßenfieber in Ostberlin - immer dabei die Stasi, Foto: Brinkhoff/Mögenburg

Bis dorthin wird dem Musicalzuschauer sehr viel über Stasi und Partei und Mauerflucht und Verfolgung von Udofans gezeigt - vieles ungereimt und holzschnittartig, fast so, als hätten dem Autor Thomas Brussig DDR-Hasser wie Hubertus Knabe, Wolf Biermann und Vera Lensfeld heimlich ins Manuskript geschrieben.

Teilweise werden die Stasitruppen als lächerliche Vollidioten karikiert, dann wieder als brutale Schläger überzeichnet, die nicht davor zurückschrecken als Strafe für die Verweigerung der Zusammenarbeit, der schwangeren Jessy in den Bauch zu boxen.

Lindenberg-Musical Hinterm Horizont
Gitarren statt Knarren - mit Jessy (Josephin Busch), Udo (Serkan Kaya) und Ensemble, Foto: Brinkhoff/Mögenburg

Alles klar auf der Andrea Doria "Andrea Doria" 2010 im Hotel Atlantic in Hamburg mit Udo (Serkan Kaya, 2.v.r.) und Doppelgänger, Foto: Tine Acke

Musikalisch ist die Einbindung der Songs in die Handlung sehr gut gelungen, auch das Bühnenbild und die Besetzung der Rollen tragen dazu bei, dass dieses Musical, auf alle Fälle einen Besuch wert ist.

Es wird die spannende Geschichte des Mädchens aus Ost-Berlin erzählt, ein Schicksal, dass es in unzähligen Konstellationen gegeben hat. Merkwürdigerweise ist der Fall der Mauer im Musical fast ein bisschen kurz gekommen. Er hätte ins Grande Finale des Musicals gehört!

Die Bühne ist angerichtet

Bühnenbild Hinterm Horizont
Bühnenbild für das Musical Hinterm Horizont

Das wichtigste Teil des Bühnenbildes schwebte am 9. Dezember 2010 ein. Einen Tag später begannen die Proben mit den Darstellern für "Hinterm Horizont" auf der Bühne des Theaters am Potsdamer Platz in Berlin.

Probenstart im Ballhaus Rixdorf mit Udo Lindenberg

Serkan Kaya als Udo Lindenberg Serkan Kaya singt den Udo Lindenberg Song "Seid willkommen in Berlin"

Die Proben für das Musical Hinterm Horizont haben am 10. November 2010 begonnen. Bis zum Ende der Spielzeit von Dirty Dancing am Theater am Potsdamer Platz, dem Ausbau der Kulissen und der Fertigstellung der Bühne für das Lindenberg-Musical proben die Darsteller im Ballhaus Rixdorf.

Neben dem kompletten Cast von Hinterm Horizont waren Sänger, Komponist und Texter Udo Lindenberg, Regisseur Ulrich Waller und Musikproduzent Andreas Herbig beim Probenstart dabei.

Bericht und Fotos der Castpräsentation und des Probenstarts

Josephin Busch wird das Mädchen aus Ost-Berlin

Musical Hinterm Horizont mit Josephin Busch
Panikrocker Udo Lindenberg stellt mit Josephin Busch sein Mädchen aus Ost-Berlin vor

Josephin Busch wurde am 5. Oktober 2010 vor dem Theater Potsdamer Platz den Journalisten als das Mädchen aus Ost-Berlin im Musical "Hinterm Horizont" vorgestellt. Die übernimmt die Rolle der Jessy Schmidt, die den Sänger Udo Lindenberg 1983 im Palast der Republik kennelernt.

Informationen Hinterm Horizont von buehnenfotos.de

Musical Hinterm Horizont Songs
Musical Hinterm Horizont Story
Vorabkritik vom Mai 2010 an Hinterm Horizont
Premierenkritik vom Januar 2011

Muscialbesucher Udo Lindenberg in Stuttgart Udo Lindenberg mit den Darstellern und Musiker von We Will Rock You (Foto: Sascha Th. Krebs)

Schon bevor die große Show in Berlin startet, ist Rocksänger Udo Lindenberg ein häufiger Gast der Musicalproduktionen von Stage Entertainment. So sang er bei der Premiere der Musical-Gala im Januar 2010 in Hamburg mit dem Musicalensemble seinen Hit "Hinterm Horizont".

Im März besuchte Lindenberg eine Vorstellung von We Will Rock You im Stutgarter Apollo-Theater und bei der Premiere von Wicked - Die Hexen von Oz war er unter den geladenen Ehrengästen.

Muscialbesucher Udo Lindenberg in Oberhausen Udo Lindenberg mit den beiden Wicked-Hauptdarstellerinnen Joana Fee Würz und Willemijn Verkaik

Udo Lindenberg - seit 1972 unterwegs in Sachen Deutschrock

Udo Lindenberg hat 1972 mit der LP "Daumen im Wind" seine erste deutschsprachige Langspielplatte veröffentlicht. Ein Jahr später kam für ihn mit dem Album "Alles klar auf der Andrea Doria"der Durchbruch in Sachen deutschsprachiger Rockmusik. Bereits zu dieser Zeit war für Lindenberg die Teilung Deutschlands ein großes Thema. Mit dem Song "Wir wollen doch einfach nur zusammen sein", der auch als "Mädchen aus Ost-Berlin" bekannt wurde, schlug der Sänger bereits damals große Löcher in die Mauer, die 16 Jahre später unter Begleitung des lindenbergschen Soundtracks grandios zusammenbrach.

Udo Lindenberg Udo Lindenberg - 2009 mit dem neuen Album "Stark wie zwei" ganz stark, Foto: Sven Sindt

Dem Autor dieser Seiten ist es ein besonders Vergnügen, dass im Lindenberg-Musical "der sagenumwobene Auftritt mit dem Panikorchester 1983 im Ost-Berliner Palast der Republik"auf die Bühne gebracht werden soll. Denn im Alter von 18 Jahren stand er damals selbst vor dem, für die echten Fans verschlossenen, "Republikspalast". Das Foto vom 25.10.83 bei Spiegel online dokumentiert dieses Ereignis eindrucksvoll.

Musicalgala Udo Lindenberg Das Grande Finale der Musical Gala 2010 mit Special Guest Udo Lindenberg und Hinterm Horizont

Die Story

Ostberlin Herbst 1983. Der Rocksänger Udo L. ist trifft beim Friedensfestival der FDJ im Palast der Republik auf und lernt dort das Mädchen Jessy kennen. Die legendäre Geschichte des Mädchens aus Ostberlin beginnt. Musical Hinterm Horizont Story

Die Songs

Im Musical "Hinterm Horizont" werden u.a. die Lieder "Bis ans Ende der Welt", "Gegen die Strömung", "Mädchen aus Ost-Berlin", "Ich mach mein Ding", "Hinterm Horizont" und "Wenn du durchhängst" zu hören sein. Mehr zum Thema Songs finden Sie hier Musicalsongs Hinterm Horizont.

Eine Übersicht über alle Musicals und Shows, die mit Hotel und Tickets angeboten werden, finden Sie auf unserer Musicalreisen Berlin, Hamburg, Stuttgart, Bochum und Oberhausen.

Musical "Hinterm Horizont" - Dauer der Aufführung

Wie lange dauert das Musical? Die Spieldauer von "Hinterm Horizont" beträgt mit Pause etwa drei Stunden.

Spielplan für das Musical "Hinterm Horizont"

Seite: 1 2 3 4 5

Preisabweichungen möglich, zzgl. Gebühren und Porto



Kommentare zu Hinterm Horizont

Datum: 14.01.2014
Name: susi
Kommentar: Glückwunsch zum dritten Geburtstag. Am besten gefällt mir die Stasiszene mit Jessy, wo das Stasischwein der Jessy in den Bauch drischt. Nach dieser Szene wird man niemanden mehr finden, der das Leben in der DDR verteidigt. Großartig!!!

Datum: 07.11.2012
Name: steffi
Kommentar: Super Musik und super Darsteller, viele Erinnerungen an früher, den Osten kenn ich kaum, muss ziemlich schlimm gewesen sein, was die Kommunisten den Menschen dort angetan haben. Das ganze Leben wurd evon der Stasi diktiert, West-Musik war verboten und die OSt-Musik war unerträglich. Kein Wunder, dass die Menschen die Nase voll hatten und die Mauer weg haben wollten. Dann Doping und leere Geschäfte, nur den Bonzen ging es gut. Udo hat mit seiner Musik der DDr das Ende eingesungen.

Datum: 14.10.2012
Name: Fidel
Kommentar: Die Ossis bekommen es ganz schön ab, hätte ich dem alten Udo nicht zugetraut, dass er seiner Fanbase so viel Verachtung zeign kann. Voll viel Klischees wie Stasi, Doping, Mauer - naja, was man eben ständig über die DDR im Fernsehen sieht.

Datum: 14.07.2012
Name: karin E-Mail:
Kommentar: war am 26.7.12 im musical, da selber mädchen aus pankow und kurz vor mauerbau nach west-berlin, habe ich geheult weil alles wieder hochkam, udos lieder sind einfach spitze, allerdings verstehen viele die kleinen spitzen nicht, die sich nie mit der ddr beschäftigt haben, bühnenbild einfach toll und fantastische sänger

Datum: 08.04.2011
Name: Rich
Kommentar: War gestern drin, der Osten kommt sehr schlecht bei weg, ist das wirklich Udos Sicht auf die Geschichte oder

Datum: 14.12.2011
Name: martina
Kommentar: ich würde soooo gerne hin,bin seit zig jahren udo fan!ABER ES IST EIN WEITER WEG FÜR MICH:::KOMME AUS DER LÜNEBURGER HEIDE

Datum: 18.07.2011
Name: Manu
Kommentar: Das Musical war echt der Hammer.Zum Schluß standen mir sogar die Tränen in den Augen.Ich bin schon lange Udo Fan und das ist jetzt noch der absolute Höhepunkt.Auch wer kein Fan von Udo ist sollte sich das Musical ansehen,denn es ist auch ein wichtiges Stück Geschichte.

Datum: 25.06.2011
Name: H. Schulz
Kommentar: Große Klasse, ich war gestern drin. Super Musik, einfach Wahnsinn. Viele Gags, drei Stunden sehr gute Unterhaltung.

Datum: 03.06.2011
Name: Rudi Rad-los
Kommentar: Udo bei MTV - freue mich auf September, wenn die Schweibe raus kommt.

Datum: 11.05.2011
Name: Happy
Kommentar: Hey Leute, denkt alle dran. Am 17. Mai hat der Meister Geburtstag.

Datum: 17.04.2011
Name: Heavyboy
Kommentar: Lindenbergs Sound liebe ich schon seit Anfang der 70er. Ins Musical muss ich auch mal, gucken, ob der alte Paniker sich treu gebleiben ist oder den musicalmäßig weichgespülten Rock' Roll Kasper für den Mainstrem gibt.

Datum: 12.04.2011
Name: Candy J.
Kommentar: Geiles Musical und super Stimmen, dem Paniksound würdig. Anrührende Szenen, gut das die Mauer in der Tonne der Geschichte liegt.

Datum: 23.03.2011
Name: bennibeat
Kommentar: naja, skepsis hin oder her: das musical ist das bislang erfolgreichste musical von stage entertainment, alleine im vorverkauf gingen 100.000 (!!) tickets weg und angelegt ist das ganze auf drei jahre ... udo ist also spätestens jetzt unsterblich :-)))

Datum: 28.02.2011
Name: Bild-Hasser
Kommentar: Lindenbergs Musik ist ok, das Musical muss ich mir auch mal reinziehn, aber das er mit der Bild-Zeitung gemeinsame Sache macht, ist große Scheiße! Udi,nimmt dir ein Beispiel an Wir sind Helden !

Datum: 31.01.2011
Name: alexa
Kommentar: war gestern da...habe im zweiten teil, geheult wie nen schlosshund...die musik ist so emotional. habe noch nie solche stimmen gehört...die bilder und die kulisse waren fantastisch

Datum: 27.01.2011
Name: bittersweet
Kommentar: Ich war am 22.1. dort..voll geil die Show.Udo wurde in der Zweitbesetzung gespielt, was sicher keinen Unterschied machte...besser geht garnicht. Trotz technischer Probleme(waren nach 10 minuten behoben.Irgendwie war ich mittendrin statt nur dabei. Habe mich schon lange nicht mehr sooo amüsiert. Danke und noch viele Auftritte wünsche ich euch.

Datum: 21.01.2011
Name: Rudi Ratlos
Kommentar: Die Musike ist geil. Aber warum musste dieser DDR-Mist so breit gezeigt werden? 1980, im Spielfilm "Panische Zeiten" war Udo bei der Abrechnung mit der alten Führung klüger: "Die Politgangster von einst, wir kennen sie nicht mehr. Sie können die Biege machen." Dieses Nachtreten in Richtung Honecker geht mir langsam auf den Sack. Viel Freude, dass die scheiß Mauer weg ist und gut!

Datum: 18.01.2011
Name: Willi+Walli aus`m Norden
Kommentar: Waren am 15.01.2011 dort; das war das geilste, coolste und bewegendste Musical was ich bislang gesehen habe! Und es waren schon einige.........

Datum: 17.01.2011
Name: Moni
Kommentar: Ich hab gerade die Musik von "Hinter dem Horizont" auf´m Ohr und die Karten für Sonntag schon in der Tasche. Das wird einfach super. Jetzt, wo ich Serkan höre, bin ich überzeugt.Ich freu mich.Udos Zeiten sind nie vorbei.Ich bin Udo-Fan.Mit dem Projekt Musical wird er vermutlich seine Fangemeinde vergrößern.

Datum: 10.01.2010
Name: Jörg Schneider
Man war das geil gestern. Zuzerst habe ich Udo im Publikum sitzen sehen und mich gefreut, dass er persönlich da ist. Zum Schluss kommt er noch auf die Bühne und gibt zwei Zugaben. Das Musical ist auch gut gelungen. Unbedingt reingehen!

Datum: 08.01.2010
Name: T. Müller
Hallöle, ich war drin und hatte Gänsehaut pur. Besonders die Ballonszene mit Daumen im Wind war super. Das Publikum war etwas steif, aber das wird schon noch. Ahoi Tomi

Datum: 10.12.2010
Name: Konrad aus Jena
Bin zwar großer Lindenberg-Fan aber sehr skeptisch, was das Musical betrifft. Der Osten war mehr als Stasi und Mauer. Jetzt wird wieder alles auf diese Themen reduziert. Ich bin froh, dass der Mist vorbei ist.

Datum: 10.12.2010
Name: Gerhard Gösebrecht
Krasses Bühnenbild, ich bin dabei!

Datum: 06.12.2010
Name: Hubi
Wie geil ist das denn? Ich bin mit Udo Songs aufgewachsen und war bestimmt bei 30 Konzerten dabei, das erste 1978 in Frankfurt. Ich komme auf alle Fälle nach Berlin, um mir Hinterm Horizont anzusehen.

Datum: 10.11.2010
Name: Felix
Super Fotos die ihr hier habt. Geil, dass Sarkan mit dabei ist! Die Story klingt recht interessant, hoffentlich kommt der Udo-sound gut rüber. Panische Grüße

Datum: 01.11.2010
Name: D-4718161
Josephin Busch ist ja ein richtig leckeres Mädchen aus Pankow. Freue mich schon auf das Musical und drücke die Daumen, dass es richtig gut wird. Keine Panik!

Datum: 27.10.2010
Name: Time68
Kommentar: @ Sophia Ich gebe ja zu, dass ich keine Ahnung habe. Fakt ist, dass in das Theater am Potsdamer Platz 1.600 Zuschauer reinpassen. Bei acht Vorstellungen pro Woche sind das über 10.000 Tickets pro Woche. Nach der 2008er Erfolgs-Scheibe "Stark wie zwei" gab es in Berlin zwei Konzerte in der Max-Schmeling-Halle, das zweite war nicht ausverkauft. Soviel zur riesen Fan-Gemeinde.
Ich würde es dem Musical und auch Udo wünschen, dass es ein "riesen Erfolg" wird. Da stimme ich schon mit dir überein. Wir werden sehen.

Datum: 27.10.2010
Name: Sophia
Kommentar: Also Time68, du hast doch echt keine Ahnung. Hauptsache erst einmal schlecht eingestellt sein. Das wird nen riesen Erfolg und Udo hat ne riesen Fangemeinde!!!

Datum: 08.10.2010
Name: Lenchen
Kommentar: Weiß jemand, ob es irgendwo Tickets für die Premiere gibt?
Info an wilmersdorf (at) freenet.de

Datum: 07.10.2010
Name: udoline
Kommentar: Ich freue mich sehr auf das Musical von Udo Lindenberg. Bin seit 1978 Fan, meine ersten Platten habe ich mir in Budapest gekauft. Nach der Wende war ich ein paarmal in Berlin bei Konzerten.

Datum: 01.10.2010
Name: Tim68
Kommentar: Ich bin sehr skeptisch, ob Udo Lindenberg und Musical funktioniert. Seine Zeiten sind lange vorbei und die Fanbase erscheint mir doch sehr begrenzt.Wenn es gelingt, ein breiteres Publikum zu erreichen, wie bei Udo Jürgens, dann läuft da Stück vielleicht ein Jahr ganz gut.

Mein Name

Meine E-Mail (freiwillig, wird nicht veröffentlicht)

Kommentar:


1 2 3 4 5 6 7 8 9


Copyright für Fotos: Stage Entertainment/Morris Mac Matzen, Fotos Berlin Frank Straub (außer Szenenfotos)